Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

wahrnehmen und begegnen 

 

Geistliche Begleitung  und Beratung



Seelenanstoß 

Jede Woche ein Gedanke für Sie

Sei überzeugt, dass Gott im Geistlichen Leben mehr auf die Schönheit deiner Sehnsucht achtet als auf perfektes Handeln, schreibt der Jesuitenpater Migel Agostini Pro.

 

Die Wirklichkeit, die wir im Glauben Gott nennen ist und bleibt letztlich ein Geheimnis von dem man nur nahrungsweise sprechen kann. Was mich aber an diesem Satz dennoch fasziniert ist, dass es hier weniger um Gott geht als um mich. Die Botschaft vom Reich Gottes wie sie in der Bibel überliefert ist, erzählt davon, dass jeder Mensch wertvoll und geliebt ist - nicht aufgrund seiner Leistung, seines Wissens, seines Vermögens oder seiner Stellung, sondern weil er ein Mensch ist. Die Botschaft heißt: Du bist ein geliebtes Kind Gottes - bedingungslos. Und das sagt der oben zitierte Satz mit dem Bild von der Schönheit deiner Sehnsucht. 

 

Ich finde das ist ein berührendes Bild und es sagt  m.E. aus, dass Sehnsucht und Leidenschaft, dass Liebe, Zärtlichkeit, aber auch Wut, Trauer und Angst wesentliche Kräfte sind - mindestens ebenso wichtig wie Gedanken und Logik und Können und Erfolg. Da kommt noch einmal das Weihnachtsgeheimnis in den Blick. Gott wird ein Kind, machtlos und arm, aber umsorgt und geborgen - so wird es im biblischen Bild erzählt und in den Krippen dargestellt. 

 

Der Schriftsteller Karl Heinrich Waggerl erzählt: Als er einmal an Heiligabend durch die tief verschneite Landschaft zur Christmette gegangen ist, hat er am Wegrand eine erfrorene Kuckusblume gefunden; er hat sie ausgehoben und da sind ihm die Kuckusblumensamen in die Hand geriesselt. In diesem Augenblick hat er über sich das Geräusch eines Düsenflugzeugs gehört. Und dann sagt er: Ich habe bei mit gedacht wie tröstlich es doch ist, dass der Herrgott sich nicht von allem Fortschritt der Menschheit beeindrucken lässt, sondern weiterhin Kuckusblumensamen erschafft. Denn schließlich ist er nicht Mensch geworden, damit die Menschen klüger und erfolgreicher werden, sondern gütiger und demütiger. Und vielleicht sind es am Ende eben doch die Kräfte des Herzens, die uns noch einmal werden retten können.

 

Thomas Walter - 13. Januar 2021

 

 

 

begleiten und beraten

  wahrnehmen und begegnen

 

... ist ein Angebot der Geistlichen Begleitung und Beratung, das ich Ihnen hier vorstellen möchte.

 

 Nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, um die Inhalte in Ruhe wahrzunehmen zu können.